11 Platzierungen in Gelsenkirchen-Scholven

03.08.2013 13:43

 

Der Hitze zum Trotz

RV Gladbeck in Scholven

 

Sehr zufrieden mit ihren Schützlingen zeigte sich Reitlehrerin Bärbel Stradtmann vom RV Gladbeck, die am Wochenende trotz der großen Hitze in Mannschafts - und Einzelwettbewerben beim nahegelegenen RuFV Gelsenkirchen-Scholven elf Platzierungen erlangten. So belegte die Dressurmannschaft, bestehend aus Charleen Gedanitz auf dem Schulpferd Burggräfin, Pauline Naumann auf Grafito, Theresa Wortmann auf Pajou und Frederike Schniering auf Kalle Wirsch am Samstag den dritten Platz in der E- Dressur. Zudem siegte Frederike Schniering  mit der Wertnote 7,7 in der Einzelwertung.

Ebenfalls am Samstag reichte es für die Springmannschaft  in der Besetzung Naumann, Wortmann, Schniering sowie Jasmin Bruns auf Top Celine zu Platz sechs. In der Einzelwertung wurde Wortmann ebenfalls Sechste. Bereits am Freitag siegte sie im E-Springen, bei dem Teamkollegin Schniering den 8. Platz belegte. Weiterhin erzielte Wortmann auf Pajou am Feitag einen 4. Platz im A** -Springen, sowie am Sonntag einen sechsten Platz im A-Stilspringen (WN 7,9). Der Sonntag gehörte allerdings Pauline Naumann, die nach langer Durststrecke endlich erfolgreich war und zur Freude ihrer Vereinskameradinnen mit Grafito den 4. Platz im E-Stilspringen (WN 7,9) und den 7. Platz in der E-Dressur (WN 6,6) belegte. Im L-Punktespringen mit Joker sprang Julia Kuklinski zudem mit ihrer Stute Loriana auf den 6. Platz.

 

Bereits im Juli war auch die Voltigiermannschaft Gladbeck II des Reitervereins sehr erfolgreich und siegte auf dem Tunier in Ahaus in der Klasse L.

Platzierungen in Lembeck

14.07.2013 12:36

Theresa Wortmann und Pajou landeten mit einem fehlerfreien Ritt im E-Springen auf dem 3. Platz.

Juliane Loges erzielte bei Ihrem ersten Start in einem Springwettbewerg der Klasse E mit Pajou den 5. Platz (Wertnote 7,2).

Mareike Wittenberg und Peter belegten einen 4. Platz und einen 9. Platz in zwei Dressurprüfungen der Klasse E (Wertnote 7,3 und 6,5).

Friedas Hochzeit

13.07.2013 10:19

Am 13. Juli hat unsere längjähriges Vereinmitgliede Frieda (geborene Wulf) geheiratet: Herzlichen Glückwunsch den frisch Vermählten!

Der Verein hat eine Delegation bestehent aus mehreren Vereinsmitgliedern (darunter auch die 1. Vorsitzende Frau Thünker) und zwei Pferden zum Gratulieren entsandt.

Weitere Bilder von der Hochzeit finden Sie unter: http://www.reiterverein-gladbeck.de/fotos.html

Voltigierer siegen in Klasse L

07.07.2013 09:21

Auf dem Turnier in Ahaus siegte die Mannschaft Gladbeck II des Reitervereins Gladbeck beim Voltigieren der Klasse L.

Platzierungen beim LRFV Gelsenkirchen

16.06.2013 14:43

Theresa Wortmann und Pajou belegten mit einem strafpunktfreien Ritt den 5. Platz im A-Springen, den 2. Platz im E-Stilpringen (WN 7,2) und den 3. Platz im E-Springen mit Siegerrunde.

Frederike Schniering belegte mit Kalle Wirsch den 5. Platz in der E-Dressur mit der Wertnote 6,7.

Marie Gruhl siegte mit A little Lady im Dressurreiterwettbewerb (WN 7,4) und im Reiterwettbewerb mit leichtem Sitz (WN 7,5).

Schnupperkurs Reiten für Kinder 20.-23.8.2013

04.06.2013 14:23

Schnupperkurs Reiten für Kinder

für Kinder ab 8 Jahren

 

Themen:

  • Pferdeverhalten / Umgang mit dem Pferd
  • Kleine Pferdekunde
  • Putzen und Führen
  • Sattelzeugkunde
  • täglich eine Longen-, Reit- oder Voltigierstunde
  • zum „reinschnuppern“


Termin: 20. – 23.08.2013, täglich 9:00 – 13:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 99 €

Inkl. Verpflegung: tägl. Frühstück

 

Max. Teilnehmerzahl: 20 Kinder

Die Kinder sollten lange Hosen und festes Schuhwerk tragen.

Bei Sonnenschein bitte an entsprechenden Hautschutz denken, da wir auch im Freien sein werden!

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Platzierungen in Gelsenkirchen

10.05.2013 11:15

Die Mannschaft des Reitervereins Gladbeck nahm am 9. Mai 2013 an den Mannschaftswettbewerben für E-Dressur und E-Springen in Gelsenkirchen teil.

In der Dressur belegte die Mannschaft bestehend aus Frederike Schniering auf Kalle Wirsch, Theresa Wortmann auf Pajou, Pauline Naumann auf Grafito und Hannah Dommann auf Walomy den 4. Platz mit der Gesamtnote von 6,6. Frederike Schniering und Kalle Wirsch siegten in der Einzelwertung mit der Wertnote 8,4.

Theresa Wortmann und Pajou siegten in der Einzelwertung des E-Mannschaftspringens.

PM-Cup Halbfinale erreicht

01.05.2013 11:09

 

Die Schulpferdreiter des Gladbecker Reitervereins qualifizieren sich zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte fürs Halbfinale des bundesweiten PM-Cup.         

Am vergangenen Wochenende stand nach dem Reitertag das Qualifikationsturnier des PM-Schulpferdecups auf dem Programm des Reitervereins Gladbeck.

Zum 4. Mal war der Gladbecker Verein Ausrichter dieses speziellen Wettbewerbes für Schulpferde und Schulpferdreiter.

Das Ziel des PM-Schulpferde-Cups ist es, den Zugang zum Reitsport langfristig zu sichern, das heißt neue Kapazitäten zu schaffen und den vorhandenen Schulpferdebestand zu sichern, um interessierten Menschen das Erlernen des Pferdesports zu ermöglichen.

Der Reitanfänger hat zu Beginn seiner Ausbildung in der Regel nur das Schulpferdangebot der Vereine zur Verfügung, um überhaupt die ersten Lernschritte machen zu können.

Schirmherrin des Wettbewerbes  ist Ruth Klimke, Vorstandsvorsitzende des Bereiches Persönliche Mitglieder der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

 Der PM-Schulpferde-Cup wird unterstützt von 

Die Serie umfasst bundesweit zurzeit 40 Qualifikationen. Die Sieger der Qualifikationen haben einen Startplatz in einem der Halbfinals im Norden, in der Mitte oder im Süden Deutschlands.

Und genau das hat die Mannschaft Gladbeck I mit den Reiterinnen Alina Völkel, Sonja Schmitz, Hannah Dommann, Laura Holtkamp und ihrer Trainerin Bärbel Stradtmann geschafft, sie stehen im Halbfinale.

Sie zeigten auf dem Qualifikationsturnier auf eigener Anlage in allen vier Disziplinen: Dressur, Springen, Theorie und Vormustern des Pferdes eine mehr als solide Leistung und gingen direkt im ersten Teilwettbewerb, der Dressur, in Führung. Die Führung verloren sie auch während der weiteren Wettbewerbsabschnitte nicht. Spätestens bei der Siegerehrung wurde allen klar, die Gladbecker fahren im Frühjahr 2014 wieder nach Münster oder Warendorf um dort um den Einzug ins Finale zu reiten.

Bis dahin ist noch viel üben angesagt, denn auch die Mannschaft Gladbeck II, die den 4. Platz belegte,  will noch versuchen sich im Laufe der Saison für das Halbfinale zu qualifizieren.

Gladbecker Reiterverein erfolgreich

28.04.2013 23:04

Am vergangenen Wochenende fand auf der Reitanlage des Gladbecker Reitervereins an der Kirchhellener Straße am Samstag der alljährliche Reitertag statt.

Trotz schlechter Wettervorhersagen war der Andrang der Turnierreiter an dem Samstag ungebremst. Deutlich mehr Teilnehmer als in den Jahren davor hatten ihren Start angekündigt.

Fast zweihundert Starts waren genannt worden, der Hängerparkplatz war mehr als gut gefüllt, schließlich wurden über 90 verschiedene Pferde dafür eingesetzt.

Für die jugendlichen Schulpferdereiter ist solch ein Reitertag auf der eigenen Reitanlage immer was besonderes, denn ansonsten gibt es für sie ohne eigenes Pferd kaum Möglichkeiten an einem Turnier teilzunehmen.

Der Gladbecker Turniernachwuchs , ob mit eigenen Pferd oder mit Schulpferd, konnte sich gegen die große Konkurrenz ganz gut durchsetzen.

 

Die Ergebnisse:

Reiterwettbewerb

Hier siegte in der 1. Abteilung Marie Gruhl vom RV Gladbeck, den 3. Platz belegte Angela Sahm.

Die weiteren Plätze gingen an Judith Nowak, Maila Lammerding und Lena Kostowski (alle RV Gladbeck)

In der 2. Abteilung konnte sich Jana Nickel den 2. Platz sichern, gefolgt von Vivien Pienkoß auf Platz 3. Die PLätze 4,5,und 6 gingen an Carina Rudolf, Lucia Barbusci und Emely Jost (alle RV Gladbeck).

In der 4. Abteilung waren die Gladbecker innen Felicitas Spickermann, Anika Hentschel und Lara Drewnick auf den Plätzen 4,5 und 6 platziert.

Springreiterwettbewerb

Laura Holtkamp konnte sich im Springreiter- Wettbewerb den 2. Platz sichern.

Der Caprillitest

der getrennt nach weiblichen und männlichen ReiterInnen gewertet wurde, bescherte den Gladbeckern mit Ludger Böttger, Henning Schmidt und Jasmin Bruns die Plätze 2,3 und 6.

E- Dressur

Der Platz drei ging an Frederike Schniering.

In der A-Dressur belegte Regina Hahmeier wiederum vom Reiterverein Gladbeck Platz 5.

Ein weiterer Wettbewerb in der Dressur- Sparte war die Mannschaftswertung des Dressurreiterwettbewerbs. Hier gewann die Mannschaft des RV-Bruch-Gahlen, gefolgt von Gladbeck I, Gladbeck III und Gladbeck II.In der Einzelwertung waren Lilly-Lea Müller, Laura Holtkamp und Marie Gruhl ( Plätze 3,4,5) erfolgreich. Alina Voelkel und Eva Thiel errangen die Plätze 8 und 11.

In der Springsparte folgte der Reiterwettbewerb mit leichtem Sitz. Hier gewann Vivien Pienkoß, Platz 2 belegte Marie Schürhoff, beide aus Gladbeck.

Theresa Wortmann sicherte sich den 2. Platz sowohl  im E-Springen, als auch in der nächst höheren Kategorie, dem A- Springen.

Als letzte und lustigste Prüfung fand ein Jump and Run- Wettbewerb statt, bei dem jeweils ein Reiter und ein Läufer als Team einen kleinen Springparcour meistern mussten.

Hier gewannen unter starker Zuschauerbegeisterung Theresa Wortmann und Henning Schmidt vor Stephanie Gromoll und Alina Voelkel. Alina Voelkel mit ihrer laufenden Partnerin Felicitas Spiekermann konnte sich zudem Platz 4 sichern.

Große Erfolge beim Sichtungsturnier des RV Gladbeck

21.04.2013 21:17

Am vergangenen Wochenende fand beim RV Gladbeck die erste Sichtung der Saison für die Westfälischen Meisterschaften im Voltigieren mit gleichzeitiger Sichtung für die deutschen Meisterschaften im Voltigieren statt. Der Verein hatte sich im letzten Jahr erstmals dazu entschlossen, Gastgeber dieser Turnierform zu werden und aufgrund der guten Erfahrungen im vergangenen Jahr kamen auch dieses Jahr die besten Voltigierer des Landesverbandes zahlreich nach Gladbeck, um hier in angenehmer Atmosphäre ihre Form zu präsentieren.

 

Bevor jedoch am Sonntag die besten aufs Pferd durften, zeigte der Nachwuchs des RV Gladbeck am Samstag erstmal, was der Basissport im Voltigieren zu bieten hat. Aufgrund der Nennungen, wurde das breitensportliche Turnier auf Vereinsebene ausgetragen. So siegte in der Abteilung Schritt – Schritt die Gruppe RV Gladbeck X auf Salieri vor den Vereinskameraden aus der Gruppe RV Gladbeck VIII auf Peppino. In der Abteilung Galopp – Schritt – Schritt siegte ebenfalls die Gruppe auf Salieri (Gladbeck VI) vor dem RV Gladbeck VII mit dem Pferd Gräfin und der Gruppe Gladbeck IX auf Peppino. Schließlich präsentierte die Gruppe Gladbeck V auf Wie Waldi ihr Können in der Abteilung Galopp – Schritt und wurde ebenfalls mit der goldenen Schleife belohnt.

 

Das eigentliche Sichtungsturnier begann am Sonntagmorgen in aller Frühe, so dass die ersten Starter des hochkarätigen Starterfeldes aus dem ganzen Landesverband bereits am Samstag anreisten. Die Boxen des Vereins waren im Vorfeld des Turniers allesamt mit Fremdpferden ausgebucht, so dass die vereinseigenen Pferde am Sonntag einen wohlverdienten Wiesentag hatten. Mit den Einzelvoltigierern begann um 9.00 Uhr das Qualifikationsturnier. Hier siegte in der Qualifikation zur westfälischen Meisterschaft der Einzelvoltigierer die amtierende deutsche und westfälische Junioren Meisterin Gianna Meier auf ihrem Pferd Riva vorgestellt von Stefan Lotzmann für den RFZV St. Hubertus Herne. Platz 2 und 3 gingen an Eileen Siekmeier vom RFV Wehdem - Oppendorf e.V. und Timo Gerdes, der für der RV Altena an den Start ging.

 

Bei den Senioren gab es wenige Überraschungen. Trotz der teils hervorragenden Leistungen aller Teilnehmer teilten die national und international erfolgreich startenden Voltigierer die Podestplätze untereinander auf. So gewann in der ersten Abteilung Eva Rotert vor Hendrik Breuer und Jan – Hendrik Wagener. In der zweiten Abteilung siegte Jannis Drewell, vor Nora Salberg und Lars Röttgen.

 

Am Nachmittag gelangte die Veranstaltung schließlich mit dem Auftritt der S und Junior Gruppen an ihren Höhepunkt. Gerade in der Kür konnten sportliche hoch anspruchsvolle und atmen beraubende Küren bestaunt werden, bei denen die Kleinsten bis zu 4 Meter über dem Hallenboden schwebten. Trotz einiger kleiner Patzer und Stürze konnten alle Mannschaften zufrieden den Zirkel verlassen. Allen voran das S Team Herbern I, das im der vergangenen Saison als bester Neustarter der DM ausgezeichnet wurde. Zweiter wurde das Team des RFZV St. Hubertus Herne I, das wie so oft mit einer sportlich anspruchsvollen und beeindruckend choreographierten Kür punkten konnte. Dritter wurde das Team des VV Metelen I, ebenfalls mit einer hervorragenden (Kür-) Leistung.

 

Bei den Junioren gewann das Juniorteam Brakel vor den Teams aus Herne und aus Drensteinfurt. Das kürzlich ins Leben gerufene Juniorteam des RV Gladbeck nutzte die Gelegenheit um vor einer tollen Kulisse spontan einen Pflichtstart absolvierte. In der Saison will das Team dann wieder richtig ins Turniergeschehen eingreifen.

 

Nach dem, dank der vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfer, gelungenen Turnierwochenende blickt der RV Gladbeck freudig in die neue Voltigiersaison. Am kommenden Wochenende stehen aber beim jährlich stattfindenden Reitertag zunächst andere Pferdesportdisziplinen im Vordergrund. Alle Interessierten sind dem RV Gladbeck wie immer herzlich willkommen.